Schallisolierung von Gebäuden


Schallisolierung Fassaden, Wohnungen und TiefgarageSchallisolierung Fassaden, Wohnungen und Tiefgarage

Der „Spaarnoog“-Plan in Haarlem (NL)

Das Stadtviertel „Spaarnoog“ in Haarlem kann man zu Recht als einen „schallbelasteten Standort“ bezeichnen. Auf der einen Seite grenzt das Viertel direkt an die Zugstecke Haarlem-Amsterdam, auf der anderen Seite verläuft die „Oostvest“, die vielbefahrene Durchgangsstraße zum Stadion und zum Strand von Bloemendaal aan Zee. Hier standen seit alters her Wohnhäuser, doch für das Viertel wurde es Zeit für eine gründliche Neuentwicklung. Unter Mitbestimmung der Bewohner hat das Büro „Taneja Hartsuyker Architecten“ einen prächtigen Wohnungsbauplan entworfen. Vor dem Projekt haben wir die Schalldämmung für die Fassaden, die Schallisolierung zwischen den Wohnungen und den Hall in den zentralen Bereichen (wie etwa Treppenhäusern) berechnet und hinsichtlich der Konstruktionen (wie etwa für den Aufbau der Fassaden) beraten. Ferner wurde die Schallübertragung zwischen der Tiefgarage und den darüber liegenden Wohnungen ermittelt.

Auftraggeber: Taneja Hartsuyker Architecten | Projekt: Schallisolierung Fassaden, Wohnungen und Tiefgarage


Das Filmstituut EYE, Schallschutz für Filmmontagekabinen in Großraumbüro

Das „Filmstituut EYE“ (NL)

Das Filminstitut EYE verfügt neben einem neuen Filmmuseum, gelegen an dem See „IJ“, über eine Einrichtung, in der alte Filme untersucht, bearbeitet, gereinigt und digitalisiert werden. Für den Neubau dieser Einrichtung im Amsterdamer Norden hat das Akustikbüro (NL: „Het GeluidBuro“) eine Schall- und Vibrationsuntersuchung durchgeführt. In einem weitläufigen offenen Großraumbüro werden diverse „Kabinen“ untergebracht, in denen mit spezieller Apparatur an alten Filmen gearbeitet wird. Es bestand die Befürchtung, dass diese Anordnung zu einer gegenseitigen Lärmbelästigung zwischen den „Arbeitskabinen“ und dem Bürobereich führen könnte. Indem wir die Schall- und Vibrationserzeugung der Apparatur gemessen haben, konnten wir für diesen Neubau hinsichtlich der anzuwendenden Konstruktionen und Materialien beratend tätig werden. Überdies haben wir dahingehend beraten, wie man mit möglichen Vorrichtungen und Maßnahmen ein allgemein angenehmes akustisches Klima in diesem offenen Großraumbüro realisieren kann.

Auftraggeber: Filminstitut EYE | Projekt: Schallschutz für Filmmontagekabinen in Großraumbüro


0Der Spijkerman-Plan in Purmerend, Schallschutz Fassaden und interne Trennkonstruktionen

Der „Spijkerman“-Plan in Purmerend (NL)

An der „Kanaalschans“ und dem „Neckerdijk“ in Purmerend werden einige bestehende Gebäude abgerissen, um für einen Komplex aus Wohnungen und Betrieben Platz zu schaffen. Im Rahmen dieses Bauvorhabens haben wir für den Schallschutz der Fassaden, die Schallisolierung zwischen den Wohnungen und für die von einem Gastronomiebetrieb erzeugte Schallübertragung auf die darüber gelegenen Wohnungen akustische Untersuchungen durchgeführt. Um dafür zu sorgen, dass sich die Bewohner vom Musikgeräusch im Festsaal des gastronomischen Betriebes nicht belästigt fühlen, wurde dieser losgelöst vom Wohngebäude auf einem eigenen Fundament im Innengarten positioniert. Darüber hinaus haben wir noch eine große Anzahl schallisolierender Vorrichtungen und Maßnahmen für den Festsaal und die übrigen gastronomischen Räumlichkeiten angeraten.

Auftraggeber: Architektenbüro EWP | Projekt: Schallschutz Fassaden und interne Trennkonstruktionen